News vom 01.06.2019

Resümee zum „Symposium on Dynamic Sorption“ und 3P-Workshop zur Gasadsorption

Zwei volle Tage fachlicher Input, jeweils über 60 Teilnehmer pro Tag und viele anregende Gespräche – so könnte man in Kurzform das „Symposium on Dynamic Sorption“ und den Workshop „New strategies for characterizing surfaces and pore structures“ beschreiben.

Am 14. Mai 2019 fand in Victor’s Residenz Hotel in Leipzig mittlerweile zum dritten Mal das „Symposium on Dynamic Sorption“ mit 3P INSTRUMENTS als Sponsor statt. Das Leipziger Symposium wurde von unserem Partner, dem Institut für Nichtklassische Chemie (INC), veranstaltet. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit! Der Fokus des Symposiums lag auf dynamischen Sorptionsprozessen, die aus verschiedenen Perspektiven betrachtet wurden. In Vorträgen von unseren nationalen und internationalen Gästen wurden die Entwicklungsstufen von der Forschung bis hin zur Industrie beleuchtet. Außerdem wurde ein Überblick über Modellierungen dynamischer Sorptionsprozesse gegeben. Während der Vortrags-Diskussionen, in den Pausen und während der Postersession konnten sich die Teilnehmer persönlich austauschen, speziell auch über Erfahrungen aus der Forschung und Entwicklung neuer Messtechniken. Die diesjährigen Vorträge, Poster und Bilder sind unter www.dynamicsorption.com verfügbar.

Symposium on Dynamic Sorption Leipzig

Dr. Jörg Hofmann vom Institut für Nichtklassische Chemie (INC) eröffnete das Symposium.

Am darauffolgenden Tag fand am gleichen Veranstaltungsort unser 3P-Workshop zur Charakterisierung von porösen Materialien mittels Gasadsorption statt. Zunächst gab Prof. Jürgen Keller eine Übersicht über die letzten 20 Jahre seiner wissenschaftlichen Forschung. Danach folgten Vorträge von unseren 3P INSTRUMENTS-Sorptionsexperten Dr. Christian Reichenbach, Dr. Dietmar Klank und Dr. Andreas Möller. Der Schwerpunkt lag auf den neuesten Entwicklungen und Trends bei der Charakterisierung poröser und feindisperser Materialien mittels Gassorption und komplementären Techniken. Aktuelle technische und theoretische Ansätze bei der Analyse klassischer Adsorbentien sowie neuartiger poröser Systeme, von A wie Aktivkohle bis Z wie Zeolithe, wurden diskutiert. Aufgrund vieler Anfragen wurden auch Erfahrungen mit dem Einsatz von Hard- und Software-Prinzipien für Mikroporenmessungen und der mögliche Einfluss von Nichtidealität auf die Ergebnisse von Gasadsorptionsinstrumenten diskutiert. Besonders gefragt waren unsere Produktspezialisten in den Pausen und Postersessions, in denen die individuellen Fragen und Problemstellungen der Besucher intensiv diskutiert wurden.

3P INSTRUMENTS Workshop „New strategies for characterizing surfaces and pore structures“ Leipzig

Dr. Christian Reichenbach beim Auftaktvortrag des Workshops.

Abschließend möchten wir hiermit nochmals ausdrücklich den Vortragenden sowie dem Victor’s Hotel für die rundum gelungene Veranstaltung danken. Aufgrund der zahlreichen positiven Resonanz möchten wir an dieser Stelle gleich ankündigen, dass wir nächstes Jahr im Mai in die nächste Runde gehen – natürlich werden wir rechtzeitig alle weiteren Informationen auf unserer Homepage bekanntgeben. Save the date: 12. und 13. Mai 2020 – wir freuen uns auf Sie!

Wie haben Ihnen die beiden Veranstaltungen gefallen? Kontaktieren Sie uns!

+49 8134 9324 0
 info@3P-instruments.com

Finden Sie unsere News interessant?

Bleiben Sie weiterhin informiert:

Twitter
LinkedIn