News vom 01.02.2019

ALTAMIRA, das AMI-300, Chemisorption, TPx und die Charakterisierung von Katalysatoren…

…gehören seit mehr 30 Jahren eng zusammen. Bereits in den 90er Jahren entwickelte ALTAMIRA vollautomatische Laborgeräte für die Flow-Chemisorption und für temperaturprogrammierte Reaktionen, wie TPR, TPD, TPO, zur Untersuchung von Katalysatoren. ALTAMIRA wurde von Katalytikern gegründet und die Geräte entsprechend nach den Erfordernissen von Katalytikern entwickelt, damit entsprachen sie von Beginn an den Erfordernissen der Branche.

Die Zuverlässigkeit der ALTAMIRA-Geräte zeigt sich daran, dass solche Analysegeräte auch nach mehr als 20 Jahren noch in Gebrauch sind. Dies ist der Grund, warum wir auch heute noch Anfragen für ein AMI-90 oder ein AMI-200 bekommen, wo doch diese beiden Geräteversionen längst nicht mehr gebaut werden.

Das AMI-300 ist inzwischen das Flaggschiff der ALTAMIRA-Laborgeräte, die AMI-300-Gerätefamilie bildet die Basis für eine Reihe von Geräteversionen. So gibt es das AMI-300 in Normal- und Hochdruckversionen, mit optionalem Massenspektrometer, als AMI-300 IR mit FTIR-Detektor oder als schwefelresistentes System AMI-300S.

Mit den Systemen der BENCHCAT-Reaktorserie, wie dem µBENCHCAT oder den kundenspezifischen BENCHCAT-Anlagen sind komplexere Untersuchungen von Katalysatoren unter verschiedensten Bedingungen möglich.

AMI-300 – dynamisches Chemisorptionsanalysegerät

µBenchCAT– dynamischer Chemisorptionsreaktor

BenchCAT – dynamischer Chemisorptionsreaktor

Weitere Informationen finden Sie nicht nur auf unserer Homepage, sondern auch beim Hersteller dieser komplexen Systeme zur Untersuchung von Katalysatoren www.altamirainstruments.com/systems. Wenn Sie Interesse oder auch weitere Fragen zur Thematik bzw. den ALTAMIRA-Geräten haben, besuchen Sie unseren Stand auf der kommenden Katalysetagung in Weimar im März 2019.

Sind Sie bereits im Vorfeld an Test- oder Auftragsmessungen an Ihrem Probenmaterial interessiert? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder auf Ihre E-Mail.

+49 8134 9324 0
info@3P-instruments.com

Finden Sie unsere News interessant?

Bleiben Sie weiterhin informiert:

Twitter
LinkedIn